_____ Überparteiliche Wählergemeinschaft ______

 

Karl-Dieter Götz
Vorsitzender und
Fraktionsvorsitzender
Am Bach 1
64756 Mossautal

Tel. 06061-4858
E-Mail:
karl-dieter.goetz@gmx.de

Startseite

ÜWG für Mossautal

Unsere Ziele

Infobriefe
2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

ÜWG-Mandatsträger
Gemeindevorstand
Gemeindevertretung(Fraktion)
Ortsbeirat Güttersbach
Ortsbeirat Hiltersklingen
Ortsbeirat Hüttenthal
Ortsbeirat Ober-Mossau
Ortsbeirat Unter-Mossau

ÜWG intern

Termine

Links

 

 

Unsere Ziele

zur Fortentwicklung der Gemeinde

Die Überparteiliche Wählergemeinschaft Mossautal ist eine parteiunabhängige Gruppierung, deren Wirkungskreis sich auf das Gebiet der Gemeinde Mossautal beschränkt.

Ihr Ziel ist es
- die Lebensverhältnisse zu verbessern
- die kommunalen Einrichtungen zu erhalten
- Mossautal als eine Gemeinde zu erhalten in der man gut leben xkann und
sich wohl fühlt.

-
Kinder-und jugendfreundliche Gemeinde


Seit Jahren ist die Geburtenentwicklung in Mossautal rückläufig, was dem Trend in ganz Deutschland entspricht. Für die Zukunft einer Gemeinde, aber auch unseres gesamten Volkes, ist dies eine äußerst negative Entwicklung mit fatalen Folgen in der Zukunft. Patentrezepte zur Umkehr dieses Trends gibt es offensichtlich nicht, wie die Hilflosigkeit der Politik in dieser Frage zeigt. Die Möglichkeiten einer kleinen Gemeinde sind in diesem Zusammenhang besonders gering, zumal es an den finanziellen Möglichkeiten z.B. für eine Ganztagsbetreuung in den Kindergärten mangelt. Bis zum Jahr 2013 ist der Rechtsanspruch für unter Dreijährige sicherzustellen.
Hier sind kreative Ideen gefragt.
Wir wollen in unseren Kindergärten Hiltersklingen und Ober-Mossau weiterhin eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung sicherstellen. Hierzu gehört auch eine regelmäßige Fortbildung der Erzieherinnen.
Die Räumlichkeiten und Außenanlagen sind auch in Zukunft in einem ordentlichen Zustand zu erhalten und zu erneuern.
Die bereits bestehende engagierte Zusammenarbeit von Kindergarten und Grundschule wird auch in Zukunft gefördert und unterstützt, damit auch weiterhin ein reibungsloser Übergang vom Kindergarten in die Grundschule gewährleistet bleibt.
Der Bestand an Kinderspielplätzen ist ausreichend. Die Plätze sind ordnungsgemäß zu unterhalten und die Spielgeräte nach und nach zu erneuern.

Mossautaler "Alterspyramide"

Geburtenentwicklung in Mossautal

 

Deutschland in ein familien- und kinderfreundliches Land zu verändern
bedarf vielfältiger Anstrengungen des Staates, der Kirchen, gesellschaftlicher Gruppen und Firmen sowie nicht organisiertem bürgerschaftlichen Engagements.

 

Die ÜWG tritt dafür ein, dass die Gemeinde Mossautal das in ihrer Macht Stehende zu einer besseren Kinder- und Jugendbetreuung beiträgt.

- Fortsetzung der guten pädagogischen Arbeit in den Kindergärten.

- Aus- und Fortbildung der Erzieherinnen.

- Erweiterung der Kindergarten-Öffnungszeiten (Berufstätigkeit der Eltern)

- Schaffung von Plätzen für unter Dreijährige

- Verzahnung der pädagogischen Konzepte von Kindergarten und Grundschule.

- Erhaltung der Gebäude und der Einrichtungen in einem zeitgemäßen Zustand.

- Beibehaltung bezahlbarer Kindergartengebühren.

- Entwicklung von Jugendprogrammen im neuen Jugendhaus.

- Förderung der Vereine, die Jugendarbeit betreiben.


 

Das Jugendhaus Mossautal, erbaut in einer großartigen Selbsthilfeaktion von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und der Hiltersklinger Ulker -unter der Federführung von Ortsvorsteher Klaus Schütz (ÜWG) und Uwe Horlebein (ÜWG) - soll der Jugendarbeit von Vereinen und anderen Gruppen sowie den Kindergartenkindern und Jugendangeboten der Gemeinde dienen.

 

Freiwillige Feuerwehr
Mossautal verfügt über hoch motivierte Freiwillige Feuerwehren, in denen hervorragendes ehrenamtliches Engagement vorgelebt wird. Dies ist auch in Zukunft nachhaltig zu fördern und zu unterstützen.
Die Ausstattung der Wehren mit Fahrzeugen und technischem Gerät muss der Entwicklung angepasst, angemessen sein, muss sich aber auch an den finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde orientieren. Hierfür sind weiterhin die erforderlichen Mittel bereitzustellen.

Besondere Unterstützung verdienen die Jugendfeuerwehren, deren Vergrößerung und Ausdehnung auf alle Ortsteilwehren anzustreben ist. Die Gründung der Mini-Feuerwehr wird besonders begrüßt.
Das „Helfer-vor-Ort-System“ der Feuerwehren, das Erste-Hilfe-Leistungen z.B. bei Herzinfarkten, Unfällen usw. vor Eintreffen des Rettungsdienstes erbringt, wird ausdrücklich begrüßt und unterstützt.

Helfer vor Ort - rechts Ortsvorsteher Klaus Schütz, Hiltersklingen (ÜWG)

 

Vereine/Kultur/Sport
Die Vereinsarbeit ist in Mossautal ein wichtiges gesellschaftliches Element. Die Vereine bieten vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, bereichern das kulturelle Leben in der Gemeinde und ermöglichen sportliche Betätigung. Sie leisten einen bedeutenden Beitrag bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Hierfür sind wir besonders dankbar.
Dies gilt es, auch in Zukunft zu unterstützen und finanziell zu fördern.
Die gemeindlichen Einrichtungen, die den Vereinen zur Durchführung ihrer Aktivitäten dienen, sind auch zukünftig in einem ordentlichen Zustand zu erhalten und bei Bedarf zu erneuern (Mossautalhalle, Sportplätze, Bolzplätze, Jugendhaus usw.).

Freibad Güttersbach
Das Güttersbacher Schwimmbad wird vorrangig von Mossautaler Einwohnern besucht und ist ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Infrastruktur. Die ÜWG Mossautal bekennt sich zum Betrieb dieser Einrichtung auch in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit. Sie erhofft sich hierbei auch weiterhin die Unterstützung durch die Bürgerschaft z.B. durch Aktivitäten wie die Durchführung von Schwimmbadfesten oder auch durch ehrenamtliche Mitarbeit.

 

Musikschule Odenwald
Die Musikschule Odenwald erfüllt in der musikalischen Erziehung von Kindern und Jugendlichen eine wertvolle Aufgabe. Zahlreiche Mossautaler Kinder besuchen diese Einrichtung. Die Gemeinde sollte den Trägerverein auch in Zukunft im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen.

Sicherung der Wasserversorgung und der Trinkwasserqualität
Dem Trinkwasser, das der Bevölkerung aus der öffentlichen Versorgungsanlage zur Verfügung gestellt wird, kommt eine herausragende Bedeutung zu. An der dezentralen Versorgung soll aus Gründen der Versorgungssicherheit und aus ökologischen Gründen festgehalten werden. Die begonnenen Optimierungsmaßnahmen sind fortzusetzen.


 

Abwasserbeseitigung
Mossautal verfügt über eine modernes Entwässerungssystem mit eigener Teichkläranlage. Für die Zukunft gilt, dieses in einem ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten und notwendige Erneuerungsinvestitionen vorzunehmen. Die vom Staat in fünfjährigem Turnus vorgeschriebenen TV-Kamerauntersuchungen des Kanalnetzes verursachen erhebliche Kosten. Bei der Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen gilt es, möglichst Kosten sparende Verfahren anzuwenden.

 

Straßenverkehr
Die Anlieger an der Bundesstraße 460 und der Landesstraße 3260 sind durch den ständig zunehmenden Fahrzeugverkehr stark belastet. Insbesondere Lärm und die Gefährdung durch zu schnelles Fahren machen ihnen zu schaffen. Besonders belastend ist während der Sommermonate der von Motorrädern ausgehende Lärm.
Die ÜWG Mossautal wird sich weiterhin für verkehrsberuhigende und überwachende Maßnahmen einsetzen.

 

Regenerative Energie
Im Hinblick auf die nur in beschränktem Umfang zur Verfügung stehenden fossilen Energieträger (Erdöl, Erdgas, Kohle) werden alle Maßnahmen zur alternativen Energieerzeugung unterstützt. Im Odenwald bieten sich hierzu die Verwertung von Biomasse (z.B. Holz) und die Installierung von Fotovoltaikanlagen an.

Energieeinsparung
Bei den gemeindlichen Einrichtungen ist auf eine Energie sparende Bewirtschaftung zu achten. In regelmäßigen Zeitabständen ist ein Energie-Check durch Fachleute durchzuführen und deren Ergebnisse umzusetzen. Die im erstellten Energieeinsparungskonzept vorgeschlagenen Maßnahmen zur Energieeinsparung werden ausgeführt, z.B. durch Wärmedämmung in Gebäuden, Austausch von Lampen, Verwendung von energiesparenden Aggregaten usw.

 

Tourismus
Tourismus und Gastronomie haben in Mossautal einen hohen Stellenwert. Herausragende Angebote bestehen bei Tagungshotels, Ferien auf dem Bauernhof und bei der Gastronomie.
Die in Entwicklung war in den zurückliegenden Jahren positiv. Aus der Erkenntnis heraus, dass Tourismusförderung auch allgemeine Wirtschaftsförderung bedeutet, ist die Arbeit von Mossautal-Touristik auch in Zukunft finanziell zu unterstützen.

Förderung des örtlichen Gewerbes und der Wirtschaft
Die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen ist eine Hauptaufgabe von Politik auf allen Ebenen. Die Möglichkeiten zur Ausweisung von Gewerbegrundstücken sind in Mossautal aufgrund der Topographie (wenig ebene Flächen) aber auch wegen übergeordneter Planungen (Regionalplan, Landschaftsschutzverordnung usw.) begrenzt. Dies hat sich bei der Neufassung des Flächennutzungsplanes gezeigt. Dennoch konnten einige Flächen ausgewiesen werden. Die ÜWG Mossautal begrüßt die im Auftrag von Landrat Dietrich Kübler initiierte Verlegung eines kreisweiten Glasfasernetzes zur flächendeckenden Versorgung mit schnellen Interne-Anschlüssen.

 

Baulandpolitik
Im Flächennutzungsplan wurden in allen Ortsteilen Flächen zur Schaffung von Baugrundstücken ausgewiesen. Jetzt sollen in den kommenden Jahren Bebauungspläne erstellt werden, um die weitere Entwicklung zu sichern. Vorrangig sollen Baugrundstücke für ortsansässige Bewerber entstehen. Ein Verkauf solcher Grundstücke auch an Auswärtige soll jedoch auch möglich sein, wenn kein örtliches Interesse vorliegt. Hierbei soll der Zuzug junger Familien mit Kindern gefördert werden.
Die Vorfinanzierung hoher Erschließungsmaßnahmen durch die Gemeinde ist zu vermeiden.


Gemeindewald
Mossautal hat einen hohen Waldanteil und besitzt somit einen wertvollen Schatz. Der Wald ist wichtig für die Trinkwasserspeicherung, für den Sauerstoff in der Luft und als Rohstofflieferant. Der Wald prägt unser Landschaftsbild und hat durch seinen Erholungswert hohe Bedeutung für Einwohner und Gäste. Der Mossautaler Gemeindewald sollte auch in Zukunft durch das Forstamt bewirtschaftet und nach betriebswirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten geführt werden.

Gemeindestraßen/Wirtschaftswege
Der Ausbauzustand der Gemeindestraßen wurde bereits in den zurückliegenden Jahren stetig verbessert. Beispiele: Ringstraße, Dachsbergweg, Am Birkenrain, Hiltersklinger Weg, Am Kirchberg usw. Die Sanierungsmaßnahmen sind im Rahmen des von der Gemeindevertretung beschlossenen Programms fortzusetzen. Da solche Maßnahmen kostenträchtig sind, ist auf deren Finanzierbarkeit zu achten. Es gilt deshalb auch hier: möglichst keine Unterhaltungsmaßnahmen auf Pump!
Im Zuge der Flurbereinigung wurde in allen Ortsteilen ein umfangreiches Feld- und Waldwegenetz angelegt, das es in den kommenden Jahrzehnten zu unterhalten gilt. Hier ist auch eine verantwortungsvolle Nutzung durch die Land- und Forstwirtschaft und die Beseitigung kleinerer Schäden in Eigenhilfe gefragt.

 

Friedhöfe
Friedhöfe sind nicht nur Orte, wo unsere Verstorbenen ihre letzte Ruhestätte finden. Sie sind auch Visitenkarten unserer Gemeinde. Die Instandsetzungs- und Erneuerungsmaßnahmen auf den Friedhöfen sind fortzusetzen.
Als nächste Maßnahmen stehen an:
Unter-Mossau: Neupflasterung des Hauptweges, Verbesserung des Zugangs zu den oberen Gräberfeldern, insbes. auch zu den neu angelegten Urnen-Rasengräbern.

 

 

Serviceleistungen der Gemeinde
Gemeindeverwaltung und gemeindlicher Außendienst müssen Service-Einrichtungen der Gemeinde bleiben!
Die Leistungen der Gemeindebediensteten gegenüber der Einwohnerschaft sollen auch in Zukunft von Sachkompetenz und Freundlichkeit geprägt sein.
Deshalb sind die Weiterbildungsmaßnahmen auch in den kommenden Jahren fortzusetzen. Die zeit- und kostenaufwändige Postagentur im Rathaus soll nach Möglichkeit beibehalten werden. Dies gilt in diesem Zusammenhang auch für die Öffnungszeiten an Samstagen. Die fachliche Qualifikation des kommunalen Außendienstes ist weiterhin zu fördern. Es sollte auch Wert auf die Fortsetzung der bisherigen Zuverlässigkeit gelegt werden.
Fachlich einwandfreie Arbeit erfordert auch die entsprechende Ausstattung mit Fahrzeugen, Maschinen und Geräten. Diese sind fachgerecht zu warten und bei Bedarf zu erneuern.

Seniorenarbeit
Dem Einsatz und der Arbeitskraft der heutigen Renterinnen und Rentner haben wir es zu verdanken, dass es vielen von uns heute so gut geht. Deshalb verdient die ältere Generation unsere besondere Wertschätzung und unser Augenmerk. Die beliebten Seniorenfahrten, die von der Gemeinde organisiert werden, sollen deshalb ebenso fortgesetzt werden wie die alljährlichen Seniorennachmittage in der Mossautalhalle.

 

Rückgang der Verschuldung seit 1987

Weiterer Schuldenabbau
Eines der größten Probleme in Deutschland stellt die Staatsverschuldung dar. Unsere Kinder und Enkel müssen diese irgendwann zurückzahlen.
Die Gemeinde Mossautal darf diese Entwicklung nicht noch durch zusätzliche eigene Schulden verschärfen!
Eine sparsame Haushaltspolitik ermöglichte die kontinuierliche Reduzierung des Schuldenstandes der Gemeinde von rd. 3,1 Mill. Euro im Jahr 1987 auf voraussichtlich 0,86 Mill. Euro bis Ende 2011..

 

Herzlich willkommen bei der
ÜWG Mossautal

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit?

Wollen Sie etwas für Ihren Wohnort bewirken und bei uns mitwirken?

 

Wir stehen Ihnen jederzeit zu einem unverbindlichen Gespräch zur Verfügung!

 

Ihr Karl-Dieter Götz

 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxKontakt xxxxImpressum